Trauma Schulung bei der AWO

Menschen, die aus Kriegs- und Krisengebieten geflüchtete sind, haben schlimme Dinge gesehen oder selbst erlebt, die meisten sind traumatisiert und ihr Verhalten davon geprägt. Menschen, die Geflüchtete begleiten, müssen keine Trauma-Expert*innen sein, sollten aber idealerweise grob wissen, wie sich Traumata äußern können, professionelle Hilfsangebote finden können und am besten auch die Faktoren kennen, die zur Entwicklung einer Traumatisierung beitragen. Dies ist das Ziel der Trauma-Schulung, die am Mittwoch den 18.09. um 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Wunsiedel, angeboten wird. Dieter Tatz, Psychotherapeut und Trauma-Therapeut aus Regensburg, wird als Experte durch diese dreistündige Abendschulung führen und praxisnah die Grundlagen vermitteln und Tipps im Umgang mit traumatisierten Menschen geben.

Anmeldungen zur dreistündigen Schulung bitte per Mail an h.keding@awo-arzberg.de.

Das von der Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe der AWO und dem AWO Integrationsprojekt „Wir alle sind Wunsiedel“ organisierte Angebot ist kostenlos, aber um die Kosten zu decken sind Spenden am Abend gerne gesehen.

 

Mittwoch 18.09. 2019 von 18-21 Uhr

Mehrgenerationenhaus Wunsiedel (Breite Str. 4-6)