AWO Projekt Second Stage – Übergangsmanagement für Frauen mit Gewalterfahrung

Der AWO Kreisverband ist Träger eines von 17 bayernweiten, mit Landesmitteln geförderten, Modellprojektes für Frauen mit Gewalterfahrung, die das Frauenhaus nach einem Aufenthalt dort verlassen können.

Wenn von physischer oder emotionaler Gewalt betroffene Frauen mit ihren Kindern im AWO Frauenhaus Zuflucht suchen, sind sie oftmals stark traumatisiert. Sie brauchen erst einmal ein paar Wochen, um zur Ruhe zu kommen. Für eine gewissen Zeit werden sie von den Fachkräften dort intensiv betreut und begleitet. Dabei geht es nicht nur um die wichtige psychosoziale Hilfe, sondern auch um konkrete Hilfe zur Selbsthilfe: Anmeldung in der neuen Stadt, Eröffnung eines eigenen Kontos und – wenn sie stabilisiert sind – um die schwierige Suche nach bezahlbarem Wohnraum. Die Lage am Wohnungsmarkt ist hier zunehmend ein ernsthaftes Problem. Das neue Projekt  „Second Stage“ der AWO will hier Abhilfe schaffen.

„Second Stage“ heißt übersetzt soviel wie „die zweite Etappe“ auf dem Ziel zu einem eigenständigen Leben in Frieden. Denn auch nach dem Auszug aus dem Frauenhaus besteht meist  Unterstützungsbedarf und die Frauen brauchen themen- und bedarfsentsprechende Begleitung und Unterstützung, um die begonnenen Erfahrungen von Selbststärkung und Selbstwirksamkeit zu stabilisieren und zu sichern und in Zukunft gewaltfrei wohnen zu können.

Das mit Landesmitteln geförderte Projekt ermöglicht es, die Frauen und Kindern auch nach dem Aufenthalt im Frauenhaus individuell und bedarfsgerecht zu unterstützen und sie in der schwierigen Übergangsphase vor und während des Auszugs und Abschieds von Sicherheit und Gewohntem hin zum Einzug und der Realisierung eines neuen Lebens zu begleiten.

Langfristiges Ziel ist der erfolgreiche Abschluss von Wegen aus häuslicher Gewalt über die Zuflucht und den Schutz des Frauenhauses in das selbst verantwortete und selbst entschiedene gewaltfreie Wohnen und damit die eigenständige Lebensgestaltung der Frauen mit ggf. Kindern in der eigenen Wohnung.

Schwerpunkte der Projektarbeit sind:

  • Die gemeinsame Suche von geeignetem Wohnraum im Kreis Wunsiedel i.F. und Umgebung
  • Unterstützende Hilfeleistung beim Auszug in die neue Wohnung
  • Begleitung und Beratung im neuen häuslichen Umfeld und bedarfsorientierte Eingliederung in das örtliche Hilfesystem

Aktuell sind wir auf der Suche nach Projektmitarbeiter*innen: Zur Stellenanzeige